ALASAINA - Himmel auf Erde



Zur Person




Karin Rüegg-Hausmann, auch Alasaina oder Karin-Alasaina genannt, bezeichnet sich als Lichtarbeiterin.

Ihre Gabe, das Licht hinter der Materie zu erkennen, wurde ihr in die Wiege gelegt.
Mit ein paar Kursen und jahrzehntelanger intensiver Selbsterforschung, lernte sie, mit ihrer Gabe umzugehen und aktiv damit zu arbeiten.
Sie erkennt das himmlische Licht in allen Wesen und Dingen. Sie lässt den hellen, schon vorhandenen Glanz zum Vorschein kommen, in dem sie die umgebenden hemmenden Störfelder transformiert.
Ihr Ziel ist es, alle (die es wollen) und alles zu ihrem ursprünglichen Glanz zurückzuführen.
Alasaina wirkt unabhängig von Ideologien, Religionen und ist frei von Machtansprüchen.

Allgemeine (konventionelle) Ausbildungen/Arbeiten:

  • Bis 1991: 4-jährige Handelsschule (in Italienischer Sprache) mit Matur-Abschluss in Bellinzona, CH
  • Bis 1997: 4-jährige Ausbildung in Physiotherapie im Unispital Zürich, CH.
  • 1998-2002: Diplomfachschule für Naturheilkunde in Baar, Schweiz, plus
  • Vollzeit und später Teilzeit Lehrperson für Medizinische Masseure SRK für Blinde und Sehbehinderte (1998-2002) in Baar, CH.
  • 2002 – 2016: Vollzeitmutter und Beistand bei der Karriere ihres Mannes.
  • Energiearbeiten im Freundeskreis und intensive Befassung mit der Entwicklung eigener Fernbehandlungen.

Energie-Arbeit-Kurse:

  • 1991: Beginn mit ersten Energienachforschungen nach dem Fussreflexzonenmassage-Kurs
  • 1995: Reiki 1
    seither täglich intensive Forschung und Meditation
  • 1999: Reiki 2
  • 2003: Reiki 3 Meisterin
  • 2007: Reiki 3 Lehrerin
  • 2000: Erstmals Astralwesen-Befreiung
  • 2003: Erstmals energetische Reinigung bei Haus, Garten und Situationen
  • 2009: Energetisches Facelifting (bei einer Curandero erlernt)
  • 2011: Matrix Inform Level 1 (Quantenheilung)
  • 2012: Matrix Inform Level 2
  • 2000- 2015: Verschiedene kleine Einweihungen und Fernbehandlungen erhalten

Herkunft: Gebürtige Schweizerin, mit Brasilianischem und Argentinischem Einfluss.

Sprachen: Schweizerdeutsch, Deutsch und Italienisch (gut), Englisch (mittel), Französisch und Brasilianisch (genügend).